Verdunstung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im laufenden Betrieb des Aquariums kommt es immer zu einer Verdunstung von Aquarienwasser. Damit die Salzkonzentration (und damit die Dichte) des Wassers nicht zu großen Schwankungen unterworfen ist, muss das verdunstete Wasser immer wieder nachgefüllt werden. Die Menge des verdunsteten Wassers ist von mehreren Faktoren abhängig und kan von Aquarium zu Aquarium sehr schwanken. Ein gängiges Mittel, die Verdunstung (z.B. während eines Urlaubs zu reduzieren) ist es das Aquarium mit (Plexi-) Glasscheiben abzudecken.
    WICHTIG: Da nur das "Süßwasser" verdunstet und die Salze im Becken bleiben, wird die Verdunstung immer nur mit Osmosewasser ausgeglichen.
    Man sollte dabei das Osmosewasser nie direkt ins Becken schütten, da dies die Tiere schädigen könnte. Empfehlenswerter ist eine langsame Zugabe des Wassers über das Technikbecken / -abteil.
    Die Nachfüllung aus einem Vorratsbehälter kann auch mittels elektronischer Sensoren automatisiert werden.
    Im laufenden Betrieb des Aquariums kommt es immer zu einer Verdunstung von Aquarienwasser. Damit die Salzkonzentration (und damit die Dichte) des Wassers nicht zu großen Schwankungen unterworfen ist, muss das verdunstete Wasser immer wieder nachgefüllt werden. Die Menge des verdunsteten Wassers ist von mehreren Faktoren abhängig und kan von Aquarium zu Aquarium sehr schwanken. Ein gängiges Mittel, die Verdunstung (z.B. während eines Urlaubs zu reduzieren) ist es das Aquarium mit (Plexi-) Glasscheiben abzudecken.
    WICHTIG: Da nur das "Süßwasser" verdunstet und die Salze im Becken bleiben, wird die Verdunstung immer nur mit Osmosewasser ausgeglichen.
    Man sollte dabei das Osmosewasser nie direkt ins Becken schütten, da dies die Tiere schädigen könnte. Empfehlenswerter ist eine langsame Zugabe des Wassers über das Technikbecken / -abteil.
    Die Nachfüllung aus einem Vorratsbehälter kann auch mittels elektronischer Sensoren automatisiert werden.

    1.208 mal gelesen