Blenny Herne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @ schlupp

      Da kann ich dir nur recht geben. Immer wenn man denkt die sind weg,
      zeigt sich am nächsten Tag wieder eine. ;(
      Am besten natürliche Feinde im Becken haben, dann verstecken sich die
      Glasrosen wenigstens. Habe nen Feilenfisch drin und mehrere Garnelen...
      klappt ganz gut. :)

      mfg.
      Adrian
      Zum Becken: 180x60x60 / 12mm Glas / Stahlgestell mit weißer Holzverblendung / Technik: Beleuchtung: 2x Zetlight ZP3600 Pro Series + 2 Watt Mondlicht LED / Bubbel Magus 150Pro Aquabee F2001 / UV Lampe 35 Watt / Ozon Sander 100 Mg. / Deltec 4500 Liter Förderpumpe / Technikbecken 200 Liter mit Algenkammer und 6 Watt LED / 2x Tunze Strömungspumpen / TEC 3 NG Dosierpumpe für Spurenelemente, Magnesium und Calcium / Außerdem: 80l Blenny von Aqua Medic
    • hallo adrian,
      generell hast du recht, aber ehrlich gesagt faellt mir kein wirklich effektiver fressfeind fuer 80 liter ein...

      auf der anderen seite ist bei dieser beckengroesse das rangehen mit aiptasia ex oder aehnlichem noch gut moeglich...

      fische = futter = kacke = nitrat

      wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein....

      netter gruss aus kölle

      der lutz

    • Meinst nicht, dass eine Wurdemanni gute Dienste im Blenny verrichten würde?
      Hätte ich in meinem Blenny nicht den Fangschreckenkrebs drin, würde ich mir
      auch eine einsetzen... :thumbsup:
      Zum Becken: 180x60x60 / 12mm Glas / Stahlgestell mit weißer Holzverblendung / Technik: Beleuchtung: 2x Zetlight ZP3600 Pro Series + 2 Watt Mondlicht LED / Bubbel Magus 150Pro Aquabee F2001 / UV Lampe 35 Watt / Ozon Sander 100 Mg. / Deltec 4500 Liter Förderpumpe / Technikbecken 200 Liter mit Algenkammer und 6 Watt LED / 2x Tunze Strömungspumpen / TEC 3 NG Dosierpumpe für Spurenelemente, Magnesium und Calcium / Außerdem: 80l Blenny von Aqua Medic
    • Müsste man halt ausprobieren...
      no risk no fun ;)

      Meine Garnelen im großen Becken, bekommen so eigentlich auch genug Futter ab und gehen trotzdem
      noch an die Glasrosen, kann man Nachts immer gut beobachten.
      Zum Becken: 180x60x60 / 12mm Glas / Stahlgestell mit weißer Holzverblendung / Technik: Beleuchtung: 2x Zetlight ZP3600 Pro Series + 2 Watt Mondlicht LED / Bubbel Magus 150Pro Aquabee F2001 / UV Lampe 35 Watt / Ozon Sander 100 Mg. / Deltec 4500 Liter Förderpumpe / Technikbecken 200 Liter mit Algenkammer und 6 Watt LED / 2x Tunze Strömungspumpen / TEC 3 NG Dosierpumpe für Spurenelemente, Magnesium und Calcium / Außerdem: 80l Blenny von Aqua Medic
    • Habe seit heute Zuwachs im Becken 8o
      Ich war in Dortmund einkaufen und habe mir eine Euphyllia und eine Trachyphyllia!
      Die Euphyllia hat keine halbe Stunde gebraucht und sie war komplett geöffnet. Und die Trachyphyllia hat auch direkt mal abgeschleimt.
      Beiden geht es sehr gut und die Bilder folgen natürlich,habe nur im Moment recht wenig Zeit gute Fotos zu machen ;(
      Ich hoffe ihr verzeiht mir.

      Was könntihr mir an "Bodenpersonal" empfehlen, weil da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht.
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • So nach langem Warten gibt es nun endlich die versprochenen Fotos.
      Ich hoffe sie gefallen euch. Leider musste ich gestern die Lobophyton aus dem Becken nehmen, sie hat sich nicht erholt :thumbdown: zudem hat sich die Sacrophyton extrem gehäutet, und nun sieht sie nicht mehr grün aus sondern weiß (eventuell tot??) ?( . Beide Korallenarten habe ich bei Burdas in GE gekauft, und beide waren leider angeschlagen (die hatten nen Beckenausfall). Hätte wohl besser die Finger von lassen sollen.
      Naja nun gut, nun die Bilder :rolleyes:
      Bilder
      • 044.JPG

        502,8 kB, 2.256×1.504, 144 mal angesehen
      • 057.JPG

        913,49 kB, 2.256×1.504, 147 mal angesehen
      • 058.JPG

        505,63 kB, 2.256×1.504, 147 mal angesehen
      • 060.JPG

        436,74 kB, 2.256×1.504, 141 mal angesehen
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • Leider bilden sich bei mir auf dem Boden lila Schmieralgen, denke das hängt damit zusammen das ich jetzt ein "Mondlicht" mit angeschlossen habe. Und die Einfahrphase ist ja schließlich auch noch nicht vorbei.
      Soll ich dagegen vorgehen oder erstmal abwarten?
      Zudem beginnen mittlerweile überall Kalkrotalgen zu wachsen (Fenster, Gestein und Rückwand), das wiederum ist natürlich ein Zeichen das das Becken relativ stabil ist. :D
      Aber warum dann dieser Algenteppich???
      Bilder
      • 061.JPG

        676,5 kB, 2.256×1.504, 139 mal angesehen
      • 056.JPG

        699,09 kB, 2.256×1.504, 137 mal angesehen
      • 062.JPG

        570,15 kB, 2.256×1.504, 136 mal angesehen
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • Hallo Marc,

      das sieht mir eher nach Cyanos aus als nach Schmieralgen.
      Ist bzw sind die Stellen wo der rote Belag auftaucht gut durchströmt?
      Wenn nicht, würde ich dort die Strömung erhöhen. Meistens hilft allerdings auch abwarten.

      Zu den Korallen... Ich würde keine "angeschlagenen Korallen" kaufen. Ist immer eine Wundertüte. Kann gut gehen, muss aber nicht und dann ist es schade um das Geld.
      Du schreibst, dass du noch in der Einlaufphase bist... daran könnte es auch liegen.

      Gruß
      Markus
    • Ne Ne die waren wirklich angeschlagen. War halt nen klarer Anfängerfehler, die Korallen waren als ich sie gekauft hab schon geschlossen. Schade um die Tiere.

      Eigentlich ist das Becken sehr gut durchströmt, habe aber aus versuchszwecken die Stömung nochmal um 1 erhöht. Ansonsten packe ich die Tage mal meine zweite noch mit rein, übergangsweise.
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • Hallo Mark,

      mit Ruhe und Bedacht wirst Du auch die Beläge in den Griff bekommen.
      Ich würde beim Wasserwechsel die Flächen absaugen, sonst nichts.
      Üblicherweise geht das dann innerhalb von 2-3 Monaten zurück und ist nicht mehr störend.
      Den abgesaugten Bodengrund kannst Du bei Bedarf nach jedem 3-4 mal ergänzen.

      Gebe dem Becken noch Zeit sich zu stabilisieren.
      Solche Phasen werden immer wieder kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andre ()

    • Och das wird schon! In der Ruhe liegt die kraft!
      Das einzige was ich machen werde ist Wasserwechsel. Und dann mal sehen!
      Das kam von alleine, also geht's auch wieder von alleine 8)
      Die cyanos sollen nur nicht anfangen Gift zu produzieren :cursing:

      Gute Nacht an alle
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • Ich komme gerade aus dem Krankenhaus (Verdacht auf Blinddarmentzündung; hat sich nicht bestätigt) und nun muss ich sehen das cie Cyanos meine Zoanthus angreifen. Also werde ich nun mal tätig.
      Werde heute nen Großputz machen, und auch vermutlich nen 10L Wasserwechsel. Die Steine reinige ich am besten mit einer Zahnbürste richtig??
      Was kann ich tun um jetzt Herr der Lage zu werden. Soll ich zusätzlich noch irgendwelche Bakterien zugeben?? Das wird langsam wirklich zuviel hier.
      Hab ab jetzt übrigens drei Wochen Urlaub, also wer mal nen Kaffee haben möchte ......... :D
      Glück Auf,

      Mark



      Wähle den Weg über die Bäche und stürze dich nicht gleich ins Meer!

    • Hi Mark,
      steht alles auf den Flaschen.Hier mal für blend.
      Guss
      Werner




      [img]http://www.hydroplan.com/templates/EyeCandy/img/icons/icon-white-shoppingcart.png[/img]In den Warenkorb
      [url=http://www.hydroplan.com/Meerwasser/Bakterienprodukte/Special-Blend--473ml--.html?XTCsid=vk922i389ond1nm9nssj3vm4rsh4afkdtgkg0rqh88s34sgbacv0#]Auf den Merkzettel

      [/url]



      Biologisches Pflegesystem für Ihr Aquarium

      Ein speziell entwickeltes Bakterienpräparat für den Einsatz in Meer- & Süßwasser Aquarien. Enthält eine Vielzahl an nützlichen Bakterienkulturen, welche selbstständig ihre Arbeit im Aquarium verrichten. Es stabilisiert den biologischen Kreislauf des Wassers und erzielt nachhaltig natürliche Verhältnisse im Aquarium.

      Funktionen und Vorteile:

      • Bakterienzusatz für einen stabilen biologischen Kreislauf im Aquarium
      • Baut organische Abfallstoffe ab
      • Verbessert das Wachstum und die Nährstoffaufnahme von Pflanzen und Korallen
      • Reduziert Ammonium und Nitrat, baut Eiweißverbindungen ab
      • Entfernt Gerüche und schafft kristallklares Wasser
      • Reduziert die Häufigkein von Wasserwechsel
      • Reduziert Abfallstoffe wie Kot, Futter und Pflanzenreste

      Die Bakterien in MICROBE-LIFT/Special Blend (ML/SB) unterstützen den Abbau und die Kompostierung organischer Stoffe und setzen gleichzeitig Elemente wie Stickstoff und Schwefel um die sich im Aquarium aufbauen.

      MICROBE-LIFT/SB entfernt kein Chlor, Chloramine oder Schwermetalle, nutzen Sie hierzu MICROBE-LIFT/XTreme

      MICROBE-LIFT/Special Blend ist in Verbindung mit MICROBE-LIFT/TheraP die optimale biologische Komplettlösung für Ihr Aquarium.


      Dosierung pro 100 Liter Aquarium-Inhalt:

      Startdosierung:
      Tag 1: 25 mL
      Tag 8, 15, 22, 29: 15 mL

      Wartungsdosierung
      Alle 14 Tage 7,5 mL

      Fügen Sie die Bakterien direkt in das Aquarium oder in den Filter hinzu.