Wasserwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Stephan,

      Riff Essen schrieb:

      Wenn man ein Becken mit einer Methode betreibt, welches super funktioniert und das Becken gut ausschaut ............... zeigt man das nicht gerne?

      im Prinzip hast Du ja recht, aber die Erfahrung hat uns auch gezeigt, dass neue Produkte vielfach mißtrauisch betrachtet werden und die User auch unangenehmen Diskussionen aus dem Weg gehen wollen. Gerade die Triton-Methode wurde bereits in vielen Foren komplett zerredet, so dass man als interessierter Leser hinterher auch nicht viel schlauer war.

      Ich kenne auch einige Becken, die mit Triton gut sehr gut laufen. Auch hier gibt es manchmal Rückschläge bei einzelnen Tieren. Ob diese Rückschläge dann aber an Triton liegen oder an der Beleuchtung, an den Nährstoffen oder was auch immer, vermag im Nachgang auch keiner mehr beweisen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter ()

    • Hallo Peter,

      Peter schrieb:

      die mit Triton gut sehr gut laufen

      Was mir dazu einfällt:

      1. läuft mit Triton gut
      2. läuft wegen Triton gut
      3. läuft trotz Triton gut

      Und wenn eine Methode so hinterfragt werden kann ist diese Methode, meiner Meinung nach, dann eben doch nicht der Stein der Weisen.
      Wenn das Ergebnis in keiner Weise vorhersehbar ist, warum sollte ich das denn dann anwenden?
    • @Stephan: ganz einfach. Das Becken hat mir zu gefallen! Ich brauche mich nicht damit zu profilieren noch möchte ich irgendwelche Lobgesäng für mein Becken oder auch andersrum Kritik. Es ist meins, bleibt meins und das wars! Hab auch nix mit Fatzenbook und co am Hut, also warum damit?
      Ih mag mir Bilder von anderen Becken gerne anschauen, tue es aber nicht mit meinem.

      @Andre: Mir wären alle 3 Punkte egal, wenn es gut läuft. Warum diese Methode so zerrissen wird? Tja frag die Leute, die drüber urteilen ohne es probiert zu haben!
      In der Aquaristik ist wohl das bisher übliche 10% WW das was als einzig richtiges galt. Daher auch die Kritik.

      Was Peter wohl meinte, auch diese Methode ist kein Garant dafür das alles perfekt läuft! Wenn Du ne Koralle reinsetzt die mit Null-Werten nicht klar kommt, DU aber Nullwerte hast, wie soll das die Methode richten? AUch bleibt der Fehler, der vor dem Becken sitzt!

      Oder andersrum, gibt es eine Methode die Vorhersehbar ist?
      Gruß Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daflitz ()

    • Hallo Daniel,

      fühle Dich bitte nicht persönlich angegriffen. Darum geht es garantiert nicht.

      Was mich an diesen Method"en" stört, was aber wiederum nichts direkt mit Triton zu tun hat, ist das mystische Gelabber darum.
      Das ist aber bei allen Herstellen so. Da wird nichts deklariert, da wird nur mit blumigen Worten drum herum geredet.
      Das hat für mich sofort das Geschmäkle Geld-Schneiderei.
      Und gerade bei Triton, dass mit den 0,8 Liter Wasser ergänzen. Was soll das?

      Aber Daniel, natürlich hast Du recht. Wirklich beurteilen können es nur die, die es ausprobieren.
      Da ich aber mit Lebewesen hantiere spare ich mir, so gut ich kann, jedes Experiment.

      Nein, es gibt keine Methode die sicher ist. Wenn aber alles mit völlig unbestimmten Ausgang ist,
      dass Ergebnis so oder so mal gut mal schlecht ist, warum denn dann eine solche Methode?
      Ich würde erwarten, da gibt es ein reproduzierbar anderes Ergebnis, ist das nicht so dann ist es gar keine Methode.
    • @ peter
      dieses kann man doch durch eine beckenvorstellung ohne kommentar umgehen !
      vanles ist doch das beste beispiel dafür, dass es auch ohne ``zerreden´´ gehen kann
      ............. und rückschläge haben wir doch alle schon erlebt :huh:

      @ daniel
      ich will doch auch niemand zu etwas überreden; aber ist es nicht der sinn eines forums
      meinungen, gedanken, erfahrungen etc. von gleichgesinnten untereinander auszutauschen?

      Pers. Anmerkung
      Ich möchte nochmal klar stellen, dass ich neuen Dingen/Methoden etc. sehr aufgeschlossen bin;
      ansonsten hätten wir noch alle T8 und würden mit Dreck aus`m Garten animpfen! :thumbup:
      ABER
      Ich erweitere meinen Wissenshorizont lieber durch andere Hobbyaquarianer und Fachleute als nur
      durch Verkäufer! :thumbsup:

      gruss
      stephan

      Die Besten tauchen .... der Rest schnorchelt

      [user=57]Riff Essen[/user]