Anfängerpaten und Anderes

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anfängerpaten und Anderes

    Hallo zusammen,


    ich hätte einen Vorschlag, der vielleicht Anklang findet.


    Aus meinem anderen Hobby der Astronomie kenne ich sogenannte Anfängerpatenschaften. Das heißt; ein erfahrenes Forumsmitglied erklärt sich dazu bereit im 4-Augengespräch (sry bin zu faul das auszuschreiben^^), den Anfängern beizustehen. So haben sie eine feste Orientierung im Forumsdschungel. Grade in einem regionalen Forum fände ich das ziemlich gut, da sich immer jemand findet, der auch in der realen Welt nicht weit weg ist.
    Es können so viele Standartfragen schnell beantwortet und Probleme bevor sie aufkommen behoben werden. Beratung zu Technik, Besatz, etc. .

    Um das Ganze ans Laufen zu bringen könnte man eine Art Rahmenprotokoll erstellen, dass den Paten bei ihrer Aufgabe hilft.

    Was haltet ihr davon?

    Mein zweiter Vorschlag bezieht sich auf Workshops/Vorträge.

    Ich finde sowas total genial, habe aber oft nicht die Zeit oder Mittel zum Workshop zu fahren und daran teilzunehmen.

    Deswegen habe ich mir überlegt, ob man nicht auch digitale Workshops/Vorträge veranstalten könnte.

    Als Beispiel:

    Ein Korallenbestimmungsworkshop

    Alle die Lust haben treffen sich mit dem Workshopteam in einem extra dafür eingerichteten Echtzeitchatroom. Da können dann alle dran teilnehmen, Fragen stellen, man könnte eine Präsentation ablaufen lassen, hat die Möglichkeit Videoschalten zu machen, etc.pp.
    Vielleicht würde das dazu führen, dass mehr Leute Interesse und Lust haben, selbst zu berichten und damit mehr Beteiligung bringen?

    Ich würde mich für beide Vorschläge als Mitarbeiter anbieten und würde mich freuen, eure Meinungen zu den Vorschlägen zu hören.


    LG
    Mathias
    Someone once told me that time was a predator that stalked us all our lives.
    I rather believe that time is a companion who goes with us on the journey and reminds us to cherish every moment because it will never come again.
    What we leave behind is not as important as how we've lived.
    After all Number One, we're only mortal.
    Jean Luc Picard

    Mein neuer Foto Blog: Traum aus Licht
    Demnächst auch Aquarienfotografie :)
  • Hallo Mathias,

    vielen Dank erst einmal für Deine beiden Vorschläge, die wir gerne hier allgemein zur Diskussion stellen möchten.

    Das Thema Patenschaft wurde vor Jahren bereits in einem anderen ehemals regionalem Forum aufgegriffen, aber mangels Paten schnell wieder verworfen.
    Hier war damals der Grundgedanke, dass der "Anfänger" eine Anfrage stellte und sich ein "Pate" in einem separaten Forenbereich, in dem nur die Beiden eine Schreibberechtigung bekommen würden, sich dann über das "Projekt" austauschen könnten. Eine allgemeine Diskussion sollte dabei vermieden werden, da zuviele Köche den Brei verderben können, aber alle anderen sollten von der Hilfestellung profitieren.
    Aber wie gesagt, mangelte es damals an geeignete und erfahrene Paten, die auch Zeit und Lust hatten, sich intensiv um sein under ihr "Patenkind" zu kümmern.

    Vielleicht finden sich ja hier im Forum mehr potentielle Paten oder andere Ideen, wie man besonders den Anfängern besser unter die Arme greifen kann. Wir sind da für jede Idee und aktive Unterstützung dankbar.

    Das mit den Online-Workshops hatten wir uns auch schon einmal überlegt und hatten bereits eine technische Lösung ausprobiert. Wir hatten uns dann aber erst einmal entschieden, das Projekt übergangsweise auf Eis zu legen, da auch die Resonanz auf unser TeamSpeak nicht so groß ist, wie erwartet und es im Forum teilweise auch sehr ruhig war.

    Aber auch hier: sollten sich genug User für Deinen Vorschlag interessieren und uns auch noch ihre aktive Unterstützung anbieten, dann könnten wir uns das vielleicht doch noch mal überlegen.
  • Um das noch ein wenig auszuführen:


    Die Protokolle sollen den Zeitaufwand für die Paten minimieren. Die Sache mit einem eigenen Unterforum finde ich eher suboptimal, da traut sich mancher Anfänger dann nicht richtig nachzufragen, weil jeder mitlesen kann.
    Man möchte meistens grad am Anfang nicht das jeder alle Fehler mitbekommt. Wenn die Patenschaft aber außerhalb dieses Feldes läuft, kann man ja trotzdem von den Informationen profitieren. Man nimmt die häufigsten Fehler, Fragen und Probleme auf und erstellt ein wie oben genanntes Protokoll zur bestmöglichen Lösung. Das dauert vielleicht 5-10 Patenschaften, danach hat man aber einen richtigen Leitfaden für die Anfänger und die Paten brauchen nur noch ab und zu einspringen. Solche Protokolle könnte man später zum Beispiel erweitern und Pflegeanleitungen für einzelne Tiere daraus machen, etc.

    Das ist eben ein Prozess.
    Aber ich denke NRW Riff hat die Möglichkeit sich stabil in der Meerwasserszene NRW zu etablieren und neue Mitglieder zu gewinnen. Grade die Anfängerbetreuung und richtige, wertvolle Informationsweitergabe findet in der deutschen Meerwasserforenszene nur noch selten statt. Da gibt es nur Gezanke und jeder will Recht haben.

    Das mit den Workshops könnte man zum Beispiel super per Adobeconnect machen.
    Da braucht keiner ein Programm installieren und stundenlang an Einstellungen rumwurschteln. Ein Admin erstellt einen Raum und postet den Link im Forum. Das Ganze ist ein Cloudservice, also braucht der der mitmacht den Link nur in seine Suchleiste einfügen und ist drin im Chatroom. Stupid simple, sodass sogar ich als Computer-Legastheniker das hinkrieg :)


    LG
    Mathias
    Someone once told me that time was a predator that stalked us all our lives.
    I rather believe that time is a companion who goes with us on the journey and reminds us to cherish every moment because it will never come again.
    What we leave behind is not as important as how we've lived.
    After all Number One, we're only mortal.
    Jean Luc Picard

    Mein neuer Foto Blog: Traum aus Licht
    Demnächst auch Aquarienfotografie :)
  • Patenschaft? Klasse Idee!
    Bei mir ist es damals nicht anders gelaufen (in 2004).
    Als blutiger Anfänger habe ich dem vertraut, was die Händler mir empfohlen haben.

    Über ein Forum ( ein allgemeines Forum/Schwarzes Brett) in unserem betriebseigenem Intranet schaltete ich dann eine Anzeige, und siehe da: ich wurde fündig.
    So fand ich einen MW-Aquarianer der zu dem Zeitpunkt schon 15 Jahre Erfahrung hatte und mich an die Hand nahm.
    Danach ging es dann mit meinem Becken steil bergauf und wir sind immer noch gut befreundet.

    Vorschlag zur Umsetzung:
    Potentielle Paten füllen einen Fragebogen aus, der für die Admins ersichtlich ist.
    Sollte jemand einen Paten suchen, füllt dieser ebenfalls einen Bogen aus mit Fragen zu geplanter Beckengröße, welche Tiere gepflegt werden sollen, Budget etc.

    Die Admins stellen dann den Kontakt her. Die Kriterien müsste man natürlich noch festlegen.
  • Hallo Mathias und Gary,

    Danke für Eure Anregungen.
    Einen kritischen Punkt bei der Patenschaft möchte ich aber auch zu bedenken geben:
    die unterschiedlichen Erfahrungen der Paten.

    In der MW-Aquaristik gibt es nicht einen richtigen Weg, den man gehen kann, damit das Becken später zu 100% läuft. Jedes Becken ist anders und jeder Aquarianer hat andere Erfahrungen gesammelt. Selbst in Fachbüchern sind sich die Autoren in vielen Themen nicht immer einig.
    Alleine bei Themen wie Sangokai, Triton, Balling, Balling Light und was auch immer, scheiden sich die Geister, sind aber entscheidend für den Beckenstart. Wie soll man alle Erfahrungen, Systeme und natürlich auch die Vorstellungen der Anfänger in einer allgemeingültigen Checkliste zusammenfassen, hinter der auch jeder Pate steht.

    Aber warten wir erst einmal ab, wie die anderen User zu den Vorschlägen Patenschaft und Online-Workshops stehen und ob sich da auch welche bereiterklären würden, bei solchen Aktionen mitzumachen.
  • Natürlich kann niemand alle Systeme abdecken, deshalb müsste man ja auch den richtigen Paten für einen Anfänger ermitteln.
    ich z.B. Könnte relativ wenig zum Thema Nano oder Zeolith Filterung beitragen.
    d deshalb bräuchte man einen Checkbogen.
    Mal schauen was die anderen davon halten;-)
  • Hallo zusammen,

    generell finde ich das Thema Paten super. Es gibt auch einige Punkte, die mir dazu einfallen:

    Peter hat angebracht, dass kein Pate alle Systeme abdecken kann. Total logisch! Es kann auch kein Pate alles wissen und immer die richtige Antwort parat haben. Ich denke die Patenschaft sollte sich in erster Line auf Themen wie Budget, Beckengröße und angestrebter Besatz beziehen um den wirklichen Anfängern eine Hilfestellung zu geben, was das alles kostet und was man an Technik benötigt um mit MeWa-Aq anzufangen. Bei allen anderen Fragen, welches System etc. man fahren will, kommt dann das Forum (das ja nicht dadurch aussterben soll ;)) wieder in den Vordergrund. Dort erhält man dann eben verschiedenste Erfahrungen mit dem System und muss sich dann selbst entscheiden. Auch Diskussionen, welchen Abschäumer, welche Lampe etc. sind im Forum zu lesen/zu führen. Das sind einfach Dinge, die ja jeder für sich selbst entscheiden muss und seinen eigenen Schluss aus verschiedenen Meinungen ziehen muss. Das sollte niemand vorgeben. (meine persönliche Meinung) Es gehört ja auch dazu seinen eigenen Weg zu finden und wie wir alle wissen gibt es diverse! ;)

    So fühlt man sich individuell beraten zu Beginn und bekommt eine Bindung zum Forum.
  • Hallo Matthias,

    toll das Du uns ein paar deiner Ideen präsentierst, das würde ich mir von den Usern öfter wünschen und das sehr befürworten!

    Deine Vorschlage sind gut, allerdings sehe ich in der Umsetzung große Probleme, vorallem beim Thema Paten.
    Wer soll die Paten auswählen? Was ist, wenn der Pate mal keine Zeit hat oder sich schlecht benimmt? (der negative Ruf fällt aufs Forum zurück) Woher soll man wissen, welcher Pate zu welchem Neuling passt - auch vom menschlichen her und dann noch vom Wohnort her... wer soll das alles kontrollieren bzw. zuordnen?
    Es gibt auch viele Neulinge die Anfangs garnicht wissen was Sie wollen... und was ist, wenn die Tipps des Paten schief laufen? Ist der Neuling dann vergrault?

    Manche Anfänger und neue im Forum könnten sich auch überrannt fühlen.
    Das ganze kann meiner Meinung nach leicht nach hinten losgehen, eben wenn der Pate unzuverlässig, unfreundlich oder inkompetent ist und wer kann schon alles wissen?

    Meiner Erfahrung nach suchen sich Neulinge Ihre "Paten" auch selbst aus, sie sehen jemand im Forum der Ihnen kompetent, nett, hilfsbereit usw. erscheint und senden dann einfach eine PN dahin, das ist mir selbst schon passiert.

    Und soll dann jeder Anfänger einen Paten bekommen? Oder nur bestimmte? Nur ausgewählte? Hm..

    Ein Problem - wie ich auch finde - ist das viele Infos, die vielleicht auch andere Interessieren, verborgen bleiben.
    In einem kleinen Forum ist das organisatorisch sicher auch kein Problem, aber wenn die Neuanmeldungen mehr und mehr werden, verliert man schnell den Durchblick, dann hat man hinterher 10 Neulinge auf einen Paten ... und das ganze soll ja auch nicht in Arbeit ausarten, oder was meint Ihr?


    Und ganz am Ende.... ist es nicht so oder so unser Ziel, das wir hier zu einer netten und hilfsbereiten Truppe zusammenwachsen?
    Wollen wir nicht eh helfen und unterstützen?
    Einige von uns sind sicherlich auch bereit, Neulingen beim Aufbau von Becken oder bei der Planung aktiv zu helfen - da hege ich keinen Zweifel dran und erkenne daher nicht ganz die Notwendigkeit von Paten.

    Fühl dich nun aber bitte nicht persönlich angegriffen, ich bin total dafür das auch User Vorschläge und Ideen posten und finde das wirklich toll!
    Wir überlegen auch täglich, wie wir das Forum besser gestalten können.... also helft uns ruhig dabei! :thumbsup:
    Viele Grüße, Suse :alien:
  • In einem kleinen Forum ist das organisatorisch sicher auch kein Problem, aber wenn die Neuanmeldungen mehr und mehr werden, verliert man schnell den Durchblick


    Dazu wollte ich gerne eine Anregung loswerden. Wir sind ja ein Forum für den Großraum NRW - kann das bitte auch bzgl. der Member dann so bleiben? Bitte nicht missverstehen, aber ich gehe in ein regionales Forum um evtl. auch persönliche Kontakte zu finden (Hallo! Freundschaftlich! ;P) und das wird schwerer bei Leuten über NRW hinaus ;) In einem anderen (ihr kennt es auch) Forum ist es derzeitig so, dass es zu einem Deutschland/Schweiz/Österreich weitem Forum wird und somit in die Unpersönlichkeit abdriftet.

    Das ist wie immer nur meine persönliche Meinung.

    PS.: Dies ist keine Diskriminierung!
  • Hallöle

    Es könnten ja auch welche die Anfrage stellen,dass Sie am Anfang begleitet werden möchten.

    Das kann auch unter dem Siegel der Verschwiegenheit Durchgeführt werden und ganz allgemein in einen anderen Traid wie Beckenvorstellung usw.

    zur Diskussion gestellt werden.So bleibt vieles privat und man kann trotzdem am Projekt teilhaben.

    Nebenbei kann man dann auch die Meinungen der anderen User mit einfließen lassen oder aber nicht.

    Ganz wichtig finde ist es auch,das man per pn mit dem Wunschpartner als Paten aussuchen kann.Ob es was bringt wird die Zeit zeigen.
    mfg

    Bernd

    Es gibt nicht was es nicht gibt,es gibt alles.
  • Hallo Bernd,

    das mit der Anfrage ist ein Ansatz, so kann sich jeder Neuling dazu entscheiden...



    Mal schauen was noch für Feedback auf meine Kritikpunkte kommt.


    @Jenni
    Ich möchte Deinen Post nicht einfach übergehen.
    Ich denke wir alle würden uns freuen einige mehr Hobbyaquarianer hier begrüßen zu dürfen - natürlich sind da auch Leute von außerhalb von NRW Willkommen!
    Aber sicher wird es auch für Deine Bedürfnisse immer einen "harten Kern" im Gebiet NRW geben, das auf jeden Fall solange dieses Team so besteht, denn wir sind ja alle aus NRW und auch die Stammtische werden deswegen (sehr wahrscheinlich, ich spreche mal fürs ganze Team) weiterhin in NRW stattfinden, so das Du sicherlich Deine Bedürfnisse nach sozialen Kontakten und dem Austausch über dieses Hobby im wahren Leben nachkommen kannst.

    Es wäre nur nicht fair, Member aus anderen Regionen auszuschließen, das kannst Du sicherlich nachvollziehen.
    Viele Grüße, Suse :alien:
  • Hallo Jenni,

    hier im Forum ist jeder willkommen - egal woher er oder sie kommen. Eine Beschränkung nur auf unser Bundesland macht keinen Sinn, da uns unterm Strich ja auch grenzüberschreitend das gemeinsame Hobby verbindet.

    Allerdings werden wir unsere Aktivitäten vorrangig auf NRW konzentrieren und auch regional nur an welchselnden Orten Veranstaltungen durchführen. Aber auch hier sind natürlich Nicht-NRW-ler gerne gesehen.
    Den persönlichen Kontakt zu den Usern werden wir daher intensiv pflegen und auch zukünftig weiter ausbauen.

    Jeder von Euch kann das Team aber auch dabei gerne unterstützen. Sei es durch gute Ideen oder sogar durch Eure aktive Unterstützung. Wir sind im Team auch keine Alleinunterhalter und nehmen gerne jede Unterstützung an.

    Habt Ihr Euch eigentlich schon für den nächsten Stammtisch angemeldet? Eine Mitfahrmöglichkeit gibt es übrigens auch, wenn Ihr mögt ;)
  • Mhm also ich sehe das Thema Paten/Arbeitsaufwand ehrlich gesagt nicht so drastisch.

    Wie werden Paten ausgewählt?
    Leute die Paten werden möchten können einen Post in einem nur für Mitglieder sichtbaren Unterforum schreiben und so ihre Hilfe anbieten. Ich denke mal das sich keiner bewirbt, der seit 2 Monaten Meerwasser macht. Zur Not kann das Forum ein Veto gegen ungeeignete Paten einlegen.

    Sicherlich weis nicht jeder alles, sicherlich kann auch mal was schief gehen und nicht jeder hat immer Zeit. Das ist doch aber auch im Privatleben der Fall. Keiner wird erwarten das jemand immer Zeit hat, auch Neulinge sind dazu aufgerufen nebenbei selber zu recherchieren und sich nicht alles vorkauen zu lassen. Wenn sich einer daneben benimmt, gibt es da ja Mittel und Wege das Subjekt aus dem Forum zu entfernen. Aber darüber mache ich mir keine Sorgen. Die Paten sind sowieso neist nicht der anonyme User, der seit vorgestern im Forum ist.

    Informationen würden nicht verborgen bleiben, wenn man die von mir vorgeschlagenen Protokolle ausarbeitet. Darin kann man wehr effizient Informationen aufnehmen und an alle Interessierten verteilen.


    Paten sind sicher keine Notwendigkeit.
    Aber könnten ein tolles Aushängeschild für unser Forum sein. Denn wie schon gesagt, Anfängerbetreuung bindet Leute an das Forum, schafft Kompetenz und auch nicht virtuelle Kontakte. Das kann KEIN deutsches Meerwasserforum bieten.
    NRW Riff aber hat das Potential dafür.

    Und nein warum sollte ich das persönlich nehmen? :) Diskurs ist immer wichtig ! :)

    LG
    Mathias
    Someone once told me that time was a predator that stalked us all our lives.
    I rather believe that time is a companion who goes with us on the journey and reminds us to cherish every moment because it will never come again.
    What we leave behind is not as important as how we've lived.
    After all Number One, we're only mortal.
    Jean Luc Picard

    Mein neuer Foto Blog: Traum aus Licht
    Demnächst auch Aquarienfotografie :)
  • Umfrage zum Thema Patenschaft und Online-Workshop 23
    1.  
      Patenschaft find ich gut (10) 43%
    2.  
      Patenschaft finde ich nicht gut (5) 22%
    3.  
      Patenschaft ist mir egal (3) 13%
    4.  
      Ich möchte gerne Pate werden (5) 22%
    5.  
      Online-Workshops finde ich gut (13) 57%
    6.  
      Online-Workshops finde ich nicht gut (4) 17%
    7.  
      Online-Workshops sind mir egal (2) 9%
    8.  
      Ich möchte gerne aktiv Online-Workshops unterstützen (3) 13%
    Hallo zusammen,

    ich denke, bevor wir hier schon mehr ins Detail gehen, sollten wir erst einmal wissen, was die anderen von den Vorschlägen halten. Es bringt nichts, wenn wir hier schon ins Detail gehen und wir die Nachfrage noch gar nicht wissen.

    Also starte ich jetzt erst einmal eine kleine Abfrage zu den beiden Vorschlägen von Mathias: Pate und Online-Workshop.
    Je nach Ergebnis der Abstimmung, können wir zumindest ableiten, wohin der Zug fährt.
    Vielleicht melden sich zwischenzeitlich dazu ja auch noch andere User zu Wort.

    Jeder User kann 2 Stimmen abgeben - zu jedem Vorschlag eine Stimme.
    Umfrageschluß ist der 25.06.2014, 24 Uhr. Die Umfrage ist anonym.
  • AW: Anfängerpaten und Anderes

    Moin zusammen!

    Ich, als blutiger Anfänger, stimme aufjedenfall dafür!

    Ich bin zwar schon aus dem "gröbsten" raus, was das Basiswissen angeht, kann aber zumindestens bestätigen das mir sowas stark geholfen hätte!

    Ich bin gerade erst dabei aufzubauen und alle Sachen nach und nach zusammen zu kaufen (das technikbecken kam diese Woche) aber zumindestens traue ich mir es schonmal zu das Aquarium zu starten wenn es soweit ist!

    Bis dahin, und sicherlich auch danach, löcher ich euch noch mit fragen :p :D


    Meine Pfeilgiftfrösche und Geckos kann ich auch nur Artgerecht halten und vermehren wenn ich mich über die jeweiligen Arten, Bedürfnisse und Technicken ausgiebig informiere.

    Gerade beim Thema Meerwasseraquarium ist sowas voll und ganz angebracht da es ja schon eine Wissenschaft für sich ist!

    Grüße aus Hamm
    Christian

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
  • hallo
    ich finde die idee mit der patenschaft gut, aber in einen forum relativ überflussig. denn das forum selbs als gemeinschaft hat die funktion einer patenschaft. es gibt viel mitglieder die in eine sache mehr und in andere weniger erfahren sind, und so können viele fragen beantwortet werden. wenn man die anfänger mit geduld entgegen kommt (was hier auch der fall ist) , passt doch alles.
    alle mitglieder sind hier doch so zu sagen paten, und wenn man in der nähe wohnt kann auch eine persönliche unterstüzung nicht im weg stehen.
    alles zu bürokratisieren nimmt auch etwas an dynamik weg, was so einen forum auch auszeichnet.
    das ist meine meinnung, kann sein dass ich auch falsch liege!
    gruss
  • hi ,

    für anfänger ist es sehr wichtig EINEN paten zu haben . wenn man einen paten benötigt , schaut man sich seine beckenfoto`s an und entscheidet wer es sein könnte . natürlich sollte der pate in der nähe wohnen , damit vor ort hilfe gegeben werden kann . gerade am anfang kommt zu viel input , die daten können kaum verwertet werden .
    einen festen ansprechpartner , denn sonst gibt es zu einer frage 200 verschiedene antworten .

    für fortgeschrittene ist es meistens ausreichend die fragen hier im forum zu beantworten . aber auch hier ist manchmal hilfe vor ort notwendig .

    profis profitieren auch von den erfahrung anderer . da man nie auslernt , ist ein forum mit guten supportern das a+o .

    gruss frank