Besatz für 125 Liter (60x50x50)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz für 125 Liter (60x50x50)

      Hallo!

      Ich habe schon viel Erfahrung in der Süßwasser-Aquaristik (hauptsächlich Nanos, insgesamt 17 Becken) und habe seit etwa drei Monaten mein erstes Meerwasser-Aquarium laufen. Ich weiß, dass heutzutage viele nicht so lange mit dem Besatz warten, allerdings wollte ich mir zunächst Routine mit der Technik und den Wasserwechseln aneignen, bevor ich durch einen blöden Anfängerfehler meinen Besatz umbringe. So weit scheint alles gut zu laufen, aktuell ist im Becken Korallensand, Lebendgestein und natürlich Meerwasser. Daher mache ich mir aktuell Gedanken über den zukünftigen Besatz und habe natürlich viele Fragen, da ich im Internet nicht so viel über passende Zusammenstellungen finde wie im Bereich Süßwasser. Natürlich habe ich im Voraus bereits versucht, mich zu informieren, aber so ziemlich überall gehen die Meinungen auseinander oder ich finde keine Informationen über die Vergesellschaftung. Nun zu meinem Plan:

      1 Paar Amphiprion ocellaris oder A. percula: Welche Art ist bei meiner Beckengröße eher zu empfehlen? Dazu natürlich eine Aneomone, ich hatte an Entacmea quadricolor gedacht. Da die relativ groß werden, ist für andere Korallen nicht mehr viel Platz, oder?
      Feenbarsche: Bisher bin ich mir unsicher, ob es eine Art gibt, die in mein Becken passt, für Anfänger geeignet ist und ob man die dann alleine oder als Paar hält. Zu den Amphiprion sollte es laut Internet passen. Oder stattdessen lieber Zwergbarsche (Pictichromis, Pseudochromis)?
      Grundeln: Ich hätte gerne eine Partnergrundel mit Knallkrebs. Allerdings bin ich mir unsicher mit den Arten. Welche Arten würdet ihr empfehlen? Könnte ich dazu dann noch andere Grundeln setzen, z.B. Trimma?
      Synchiropus picturatus: 1 Paar oder nur ein Fisch? Die Futterproblematik ist mir bekannt.
      Zwergkaiser: Da bin ich mir auch unsicher, ob überhaupt welche für meine Beckengröße passen.
      Demoisellen: Auch hier die Unsicherheit, ob überhaupt eine Art passt und wenn ja, wie viele.
      Garnelen: Welche und wie viele?
      Seeigel: Kann ich vermutlich als Anfänger und bei der Beckengröße vergessen?
      Seesterne: Als Anfänger vermutlich auch nichts?
      Seepferdchen: Überhaupt nichts für Anfänger.
      Nacktschnecken: Wahrscheinlich nichts für Anfänger?
      Gehäuseschnecken: Welche und wie viele?

      Es müssen natürlich NICHT alle Tiere ins Becken. In erster Linie interessiert mich, welche Zusammenstellungen passen würden oder ob euch vielleicht sogar noch etwas ganz anderes einfallen würde.

      Viele Grüße
      Layla