Wann ist Licht zu viel Licht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wann ist Licht zu viel Licht?

      Hallo zusammen,

      vielleicht können mir ja einige Beleuchtungsexperten hier aus dem Forum weiterhelfen ...

      Erst mal meine Lichtsituation :

      Ich habe über meinem 130x55x65 Becken bisher 3 GHL Mitras Lightbar 120cm / 74Watt unter meiner Abdeckung laufen, musste aber jetzt
      auf Grund eines erneuten Defektes die Lampen erneut einschicken.

      Da ich dies schon einmal Anfang des Jahres hatte und damals nur noch eine der Mitras für Verfügung hatte (sehr dunkel im Becken und einige Korallen haben mir das sehr übel genommen), habe ich mir günstig einen T5 Leuchtbalken besorgt und konnte nun den Leuchtbalken (mit zwei T5 54Watt ATI Ocean Röhren ) + einer Mitras laufen lassen.

      Jetzt sind die beiden defekten Mitras wieder da und laufen zusammen mit dem T5 Leuchtbalken. Die dritte Mitras wird nun repariert..

      Ich habe nun schon oft in Foren gelesen, dass eine Hybrid Lösung bei der Beleuchtung sehr gute Ergebnisse erzielt und ich überlege
      den Leuchtbalken auch nach der Reparatur der 3 Mitras mit weiterlaufen zu lassen .. Wären 3 Mitras + Leuchtbalken zu viel Licht ?

      Ich könnte die Mitras runterdimmen (im Moment auf 100%). Wie kann man herausfinden ob und wann man dann genug Licht hat?

      Freue mich auf Eure Tipps und Anregungen..
      VG
      Chris

      - Allons-y Alonso - und Geronimo

      *Der Doctor
    • Hallo Chris,

      gute Frage.
      Ich bin ein Freund von Hybridlampen,LED/t5
      Ich beleuchtet nach Gefühl und Verhalten der Korallen.
      Bis jetzt funktioniert es recht gut.
      Grüße Jü

      Becken 60 x 70 x 60cm Standzeit seit November 2012
      Technikbecken 60 x 50 x 30cm Mehrkammersystem - Rückförderpumpe 1000 Liter/h -
      Strömungspumpe Aqua-Medic Ecodrift 8.0- Abschäumer - Aqua Medic Evo 1000 - DIY Beleuchtung T5 2x 24 Watt
      LED Power Emitter 2 x 50 Watt 16000k und 2 x 50 Watt 460-470nm - GHL Beleuchtungscomputer,
      Selbstbefüllanlage 3o Liter Tank für ca. 7 Tage
    • Hi,

      es kann tatsächlich zu viel Licht geben für Korallen,
      das nennt sich dann Photosyntheseinhibition, heißt dass das Licht was zu viel ist druch ß-Carotin und die Xanthophylle nicht mehr in Wärme umgewandelt werden kann und so die Chlorophylle zerstört werden, bzw. Ihre Arbeit einstellen.
      Die Grenze liegt so circa bei 350 PAR, manche können auch bis 500 PAR gehen, aber 350 ist schon eher der Richtwert.
      Grüße

      Johnny

      90x50x60 cm 270 Liter
      DIY AquaGrow Lampe mit Wärmerückführung, Upflow Algae Scrubber, ATI Essentials
    • Hallo Jonny

      Habe dir hier mal eine Messung aus den Malediven, wo ich inmeinem Oktoberurlaub 16 gemacht habe.
      Wassertiefe ca. 3m
      Zeit gegen Mittag
      Leicht Bewölkt (wie es aber ausgesehen hat an der Oberfläche kann ich dir nichtsagen)
      Nach deiner Aussage dürfte es hier keine Korallen geben.
      Bin aber nur auf 3m und nicht in der Lagune wo wir eine Wassertiefe von zumTeil noch weniger haben.
      Deiner Aussage kann ich so weit unterstützen, dass ein Tierwo in der Natur auf 20m und mehr zu finden ist es nicht toll finden wird miteiner Intensität beleuchtet zu werden wo es nicht verträgt.

      ><((((º> ><((((º>
      Salzige Grüsse
      Henning


      Becken 245x90x80; Nachzuchtbecken 1 x 100x70x50 mit Sandbett und 1 x 100x70x50 mit lebenden Steinen
      Filterbecken 100x70x40
      Beleuchtung diverse LED
      Abschäumer ATI
      Strömung 3 x 14'000l/h ; und ca. 3'000l/h Technik-AQ


      Eingerichtet April 2007
    • Hi

      Die kraft der Sonne künstlich zu erzeugen ist nicht einfach ....hier ein sehr interessanter Artikel dazu.
      Unter meinen 250er HQI konnte ich nicht mal 200 PAR messen und da muss man schon einiges an LED verbauen um diese zu ersetzen.

      Der Trend geht eindeutig zu immer helleren / blaueren Becken aber gutes Wachstum hab ich unter meinen Funzeln auch .
      Daher behaupte ich mal frech, das es wohl so einige Becken gibt wo es mit dem Licht übertrieben wird .
      Gruß vom Nils

      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern...... :D

      Hier geht's zu unserem Wohnzimmer-Riff
    • Hallo Chris,

      wenn ich richtig informiert bin, hat die Mitras als stärkste LED eine 5W verbaut (ca. 140 Lumen oder so). Wenn die nicht gerade nur ein paar Zentimeter über deinen Korallen residiert, stelle ich mal die Behauptung auf, dass da niemals zu viel Licht an deine Korallen kommt. Wenn du mal in Äquatornähe die Sonne erlebt hast, mit welcher Kraft die brennt und das Riffdach nur ein paar Zentimeter unter der Wasseroberfläche ist, dann weist du, was Korallen an Licht vertragen können. Unsere Funzeln kommen da bei Weitem nicht dran! (Siehst du ja, wenn die Sonne mal aufs Becken scheint. Da ist von unseren Lampen nicht mehr viel Licht zu sehen). Einzig punktförmiges Licht könnte unseren Korallen weh tun, oder helles Licht an Korallen, die es lieber dunkler mögen.

      LG Udo
      Eckbecken (107*107*70) 500L
      500 W LED über GHL gesteuert
      2*Koralia Evolution 5200, 1*Koralia Evolution 2800, 2* Tunze 6045
      TB (100*40*40) 160L
      Nyos Compactcone 160
      Ecomax DM 3500
    • Servus,

      ich wollte nicht zu sehr in die Materie gehen Henning, also bezüglich der Photooxidation im Bezug auf eine dynamische oder chronische Photoinhibition.
      Also im P 2 die Änderung des D1 Proteins...blubb wissenschaftliches Zeug halt :)

      Korallen halten so einiges aus und haben auch einige Möglichkeiten das zu viele Licht abzubauen, bzw. abzuleiten.

      Im Bezug auf das im Aquarium und das was darüber ist, denke ich, dass diese Richtwerte doch ganz gut passen.
      Wie hier auch schon geschrieben wird es eh schon schwierig an diese PAR-Werte mit üblichen Mitteln heran zu kommen. (Im Durchschnitt der Lampe)
      Natürlich wäre es möglich mit einer Ausrichtung auch auf über 1000 PAR an einem Punkt zu kommen, aber was genau soll das bringen ist die Frage :)


      Da würde ich eher sagen, dass es mehr Sinn macht, sich auf das richtige Spektrum zu konzentrieren, als auf die "Stärke" des Lichts.
      Denn da gibt es noch einiges was sich verbessern lässt, so denke ich.
      Grüße

      Johnny

      90x50x60 cm 270 Liter
      DIY AquaGrow Lampe mit Wärmerückführung, Upflow Algae Scrubber, ATI Essentials
    • Johnny schrieb:

      Da würde ich eher sagen, dass es mehr Sinn macht, sich auf das richtige Spektrum zu konzentrieren, als auf die "Stärke" des Lichts.
      Denn da gibt es noch einiges was sich verbessern lässt, so denke ich.
      Da schliesse ich mich voll an :thumbup:
      ><((((º> ><((((º>
      Salzige Grüsse
      Henning


      Becken 245x90x80; Nachzuchtbecken 1 x 100x70x50 mit Sandbett und 1 x 100x70x50 mit lebenden Steinen
      Filterbecken 100x70x40
      Beleuchtung diverse LED
      Abschäumer ATI
      Strömung 3 x 14'000l/h ; und ca. 3'000l/h Technik-AQ


      Eingerichtet April 2007
    UA-40791394-1