Planung Vergrößerung auf 500l-Anregungen und Lichtfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Planung Vergrößerung auf 500l-Anregungen und Lichtfrage

      Hallo,
      ich plane zurzeit eine Vergrößerung, da ich schnell gemerkt habe dass 120l doch sehr wenig sind..und da wir grade umziehen passt es .:D
      Das neue Becken ( 140x60x60) mit TB und Verrohrung hole ich am Wochenende :)

      Restliche Technik wollte ich mir nach und nach, größtenteils gebraucht holen, es eilt jetzt nicht und ich will alles durchdacht haben..
      Hatte an ne jebau Förderpumpe und Gyre oder Tunze Strömungspumpen gedacht, mal sehen..
      Abschäumer will ich großzügig dimensionieren aber da gibts ja abundzu auch ganz gute Angebote im Netz..

      Meine größte Angst und Unsicherheit ist noch die Beleuchtung ... Gerne hätte ich LED aber da unterscheiden sich die Erfahrungen ja stark bezüglich SPS haltung... die will ich nicht nur halten- sie sollen auch wachsen :D
      Hatte auch gedacht evtl LED beleuchtung und 4x54w T5 oder so zuschalten...
      Habe mir ne LED bei hypernovaled.de/konfigurator/ zusammengestellt, die würde etwas über 400 kosten für das Becken und die haben auch ganz gute Bewertungen aber 4 Module kommen mir etws wenig vor .. Aber vlt in Verbindung mit t5? Gibts ja für gute Preise bei Ebay..
      Die Beleuchtung sollte wenn möglich nicht weit über 500 kosten, ich weiß das ist schon beschränkend besonders da man ja grade nicht am Licht sparen darf lol

      Was würdet ihr Empfehlen und was sagen eure Erfahrungen ? :)
      Über Kritik und Anregungen, oder falls jemand etwas anzubieten hat, wäre ich sehr dankbar :D

      LG Marian :P
    • Hallo Marian,
      Licht ist in der Tat wichtig. Ganz klar ist alles immer irgendwie eine Geldfrage, allerdings sollte uns bei der Pflege unserer Lieblinge nichts zu teuer sein. Bei einem Mischbesatz hat mir Joe sogenannte Hybridlampen von ATI empfohlen. Der Support ist super und das Teil hat Hand und Fuss. Die gibt es auch für kleinere Aquarien. Manchmal kann man die auch bei Ebay gebraucht kaufen.

      LG
      Eric
    • hallo. Also was die Beleuchtung angeht muss ich leider sagen das ich selbst aufgrund von Benutzung verschiedener LEDs davon abraten würde bei SPS Becken. Habe eine razor und radio pro in betrieb gehabt. Allerdings war kein vernünftiges Korallen wachstum zu beobachten. Seit t5 in betrieb ist wächst alles wieder wunderbar. Diese Erfahrung habe ich mittlerweile mit mehreren aquarianern die SPS pflegen geteilt. Selbst einige Händler hatten komplett auf led über den ablegerbecken gesetzt und sind mittlerweile über den SPS Bereich auf t5 zurück gegangen.zu beobachten sind auch nur Ausstellungsbäcken mit led allerdings sind auch dort meist nur weiche usw drin untergebracht.
      Meist Fazit wenn mit led dann höchstens als Ergänzung.
    • Danielh schrieb:

      Also was die Beleuchtung angeht muss ich leider sagen das ich selbst aufgrund von Benutzung verschiedener LEDs davon abraten würde bei SPS Becken. Habe eine razor und radio pro in betrieb gehabt. Allerdings war kein vernünftiges Korallen wachstum zu beobachten. Seit t5 in betrieb ist wächst alles wieder wunderbar.
      ;( ;( ;( Wenn ich sowas lese blutet einem das Herz... das Problem ist oft dass das Thema LED nicht richtig angegangen wird.

      Entweder sind es einfache billige Systeme oder hochwertige werden nicht richtig eingestellt / konfiguriert. Während T5-Röhren etc. vordefinierte Spektralbereiche abdecken müssen diese bei den LEDs eingestellt werden und dann klappt das auch. Systeme die einfach nur auf 100% laufen sind für Seewasseranlagen mit höherem Lichtanspruch weniger empfehlenswert.

      Ich habe letztes Jahr einen Aquarianer bei Facebook aufgetan, er hatte sich gerade eine Mitras Lightbar von GHL erworben und war fürchterlich am schimpfen. Nachdem wir ihm die LED vernünftig konfiguriert haben lief das Aquarium mit 70% der Ausgangsleistung und die Korallen standen binnen Tagen wieder perfekt im Becken.


      Nicht böse sein, wenn ich das mal ganz krass formuliere und auf den Punkt bringe... aber wer LED nicht nutzt ist selber schuld. Man muss nur auf gute Systeme setzen, die Spektralbereiche richtig einstellen und dann kann man viel Freude am Aquarium haben (auch mit SPS).

      Schaut mal hier... das Video ist aufgenommen worden 2 Tage nachdem ich das Becken neu eingerichtet habe... Ihr seht einen Tagesverlauf im Zeitraffer.

      Die LEDs fahren durchschnittlich mit 65% Ausgangsleistung.
    • Salz schrieb:

      Ich fahr auch auf ca. 65 % bekomme aber nicht so ein sattes grün wie Du zum Vorschein.
      Grün? Da ist nichts grün... :)

      Das kommt auf Dein LED-System an. Die Einstellungen die ich drauf habe kommen von DF-Aquarienservice. Es kommt aber wirklich jedesmal auf die LED / Zusammenstellung etc. an. Da kann man nix pauschalisiert sagen.
    • Tim79-Haltern schrieb:

      Grün? Da ist nichts grün...
      Sorry habe ich wohl in der Eile mit einem anderen Foto vertauscht.

      Tim79-Haltern schrieb:

      Das kommt auf Dein LED-System an.Es kommt aber wirklich jedesmal auf die LED / Zusammenstellung etc. an. Da kann man nix pauschalisiert sagen.
      Das habe ich mir schon gedacht, trotzdem Danke.
      Gruß Salz
    • hier mal ein aktueller Stand ... Hatte mich dann leider doch für LED entschieden und hat auch alles gut geklappt , aber als ich dann mehr Acros wollte sind dann doch einige Problemchen aufgetreten ..vor 2 Wochen haben wir auf ne Sun Power 8x54 w gewechselt und sind einfach richtig begeistert wie gut alles steht und auch wächst :)
      Bilder
      • 20170826_162933.jpg

        132,21 kB, 800×450, 126 mal angesehen
      • 20170829_174414.jpg

        129,58 kB, 800×450, 110 mal angesehen
      • 20170828_202409_HDR.jpg

        146,77 kB, 800×450, 96 mal angesehen