Anfängerfische für Nanobecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Lars ,

      Hier kommt es natürlich auf die beckengrösse an. Dann ist es auch abhängig wie dein Becken bestückt wird, d.h. Mit welche Korallen.wobei das aber sekundär zu betrachten ist.ein paar riffbarsche wären möglich oder ein paar anemonenfische mit Anemone.die Auswahl ist bei 100 oder weniger Liter stark eingeschränkt.dann wäre noch eine Grundel oder ein leierfisch möglich, aber erst wenn das Becken mind. 6 Monate läuft bzw die Tiere an frostfutter gehen.ist alles nicht so einfach

      Gruß Frank
    • Hi,

      ich würd auch mal sagen, erst die Beckengröße abwarten, dann konkret Gedanken
      über den Fischbesatz machen. Auch die Form des Beckens und der damit verbundene
      Schwimmraum ist entscheidend. Nur allein die Literzahl ist in meinen Augen nicht
      ausschlaggebend für eine geeignete Auswahl des Besatzes.

      Gruß Frank
      Nanos : Blau Cubic 20 l, 30 l, 90 l Long Reef 110x35x35 in Planung
    • moin,

      nunja, 100 liter - in welcher form auch immer - haben wenig mit schwimmraum zu tun. ;)

      für ocellaris schon grenzwertig und n paar riffbarsche wie z. b. chrysiptera parasema stehen eher, als das sie schwimmen.

      kleine partnergrundeln oder die der richtung trimma passen gut.

      ggfls. kleine blennies wie esceniusarten o. äh.
      besten gruß derweil,
      joe
    • Hallo,

      erst einmal vielen Dank für eure kurze Einschätzung was meine Frage betrifft.

      Es wird wahrscheinlich erstmal auf 100 Liter hinauslaufen, da ich nicht direkt als Anfänger zu Übergrößen tendieren sollte bin ich der Meinung.

      Zuerst würde ich mich wahrscheinlich in Richtung Clown-Fische wagen, wobei mich die Partnergrundeln auch sehr reizen würden.

      Vielen Dank erstmal für die Tipps. :))

      LG Lars
    • N'abend,

      nunja, 100 liter - in welcher form auch immer - haben wenig mit schwimmraum zu tun. ;)

      Naja, Joe, ich wollte damit auch nicht sagen, daß 100 l in genialer Form für 'nen Schwarm
      Fahnenbarsche geeignet sind. Aber wenn ich z.B. ein kleines Shallow Reef von 100x30x30 plane,
      habe ich bezüglich der Beckenbestaltung bei gleicher Literzahl mehr Möglichkeiten als in einem
      Cube von 45x45x45. Da kann man dann auch den Riffaufbau etwas flächiger gestalten und
      räumlich besser kleine Reviere für kleinbleibende Bewohner einplanen.
      Das Problem bei Clownfischen bei der Literzahl ist ja nicht der Clowni an sich, sondern bei artgerechter Haltung eher die Anemone. Ansonsten hast Du mit dem Besatz natürlich recht.
      Obwohl ich mir ein Pärchen Fridmannis oder Clownis bei der Grenzwertigkeit dann eher in einem Shallow Reef als in einem Cube vorstellen könnte. Und beleuchten läßt sich sowas z.B. mit 'ner
      Giesemann Pulzar oder Maxspect Glaive auch relativ gut und günstig.

      Gruß Frank
      Nanos : Blau Cubic 20 l, 30 l, 90 l Long Reef 110x35x35 in Planung