Alle guten dinge sind 3 - Die dritte Vergrößerung auf 945 Liter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alle guten dinge sind 3 - Die dritte Vergrößerung auf 945 Liter

      Hallo zusammen,
      länger war es ruhig bei mir was teils an Arbeit und Stress lag, teils weil es nix zu berichten gab, teils aber auch daran das Ich mich um neues gekümmert hab. So zum Beispiel auch um mein nächstes Becken...
      Mit meiner Freundin habe Ich vor 3 Monaten angefangen nach einem Haus zu suchen welches wir diesen Monat auch endlich gekauft haben. Bei so einem Umzug ist die Chance zu vergrößern natürlich optimal, vor allem wenn die Statik (fast) keine Grenzen setzt.

      Nun dann, mein erstes Becken war 60L, das zweite 160L, das dritte 330L und jetzt werden es dann 945L. Diese verteilen sich aber auf 2 Becken welche zusammen stehen und auch im Kreislauf laufen. Das Hauptbecken mit dem Maß 200x70x60 hat 840L, daneben das kleinere hat 70x50x30 und somit 105L. Zusätzlich gibt es dann noch das TB welches ebenfalls 100x60x45 ~ 270L fassen kann.
      Bild? Gerne:

      In diesem Bild ist noch der erste Plan mit nur eine Seite Weißglas und Ablaufschacht hinten. Es wird aber nun doch ein Raumteiler mit mittigem Schacht.
      Nun wo das geplant war wurde der Unterschrank geplant. Dieser wird aus Ytong mit Stahlbetonstürzen damit ich nur eine zwischenmauer brauche. Unten drunter 21mm MDF, Oben drüber 16mm MDF mit 2 Schiebetüren:

      Da sieht man auch wie das kleine an das Große Becken kommt.
      Wo dann fest stand wo im neuen Haus das Becken kommt wurde alles nochmal weiter geplant:

      Im Vorderen Bereich ist der Ablaufschacht mit 2 40mm Bohrungen (für 40mm Rohr) und bisschen Extra Platz für Druso. So hoffe ich direkt den Ablauf leise zu bekommen. An der Wand ist nen Extra Loch welches als zulauf aus dem kleinen Becken dient. Hier kommt nur nen Gitter vor damit nichts aus dem großen ins Kleine Becken wnadern kann. Gegenüberliegend kommt ein 20mm Ablauf welcher an ein Closed Loop angeschlossen wird und so das 2te Becken versorgt.

      Beim kleinen ist im Boden der Zulauf des Closed loop. Der ablaufschacht hat wiederum eine Bohrung für 40mm welches dann zur Seite des großen kommt. Notablauf gibt es hier zwar keinen, gehe ich aber auch nicht von aus das dies je nötig wird. (Da der Wasserstand in Beiden Becken immer gleich sein wird.)

      Das kleine Becken plane Ich unter anderem für meine Symbiosegrundel, Harlekingarnele und alle Fische die in dem großen Becken einfach untergehen würden. Auch meine Anemonenkrabbe soll hier dann zuhause sein und mit vielen LPS und Krusten leben. Das Große Becken hingegen wird Hauptsächlich SPS bekommen.

      Das Technikbecken war die nächste Herausforderung:

      Rechts ist der Zulauf welcher aber auch geteilt ist: Ein teil des Wassers läuft über die "rutsche" durch Watte als Vorfilter, Der rest über einen Alge Scrubber. In der Ersten Kammer kommt Lebendgestein und Algen. Die 2te Kammer ist für den AS da, Kammer 3 nur Blasenfang. In der vorletzten Kammer sind später 2 Multireaktoren beheimatet für Po4 Absorber und Aktivkohle, Hier denke ich auch noch über UV nach. die RFP kommt in die letzte Kammer, irgendwie Logisch...

      Zu der geplanten/gekauften Technik:
      1x Jebao DCT4000 für Closed loop
      1x Jebao DCS7000 als RFP
      3x RW15 AquaLink S1 WiFi für Strömung im großen Becken
      2x RW8 TwinLink für das kleine Becken
      2x Mini Filter 70-X BioPellets Reactor
      1x Coral Box Cloud C9 DC Protein Skimmer

      Die Beleuchtung baue ich natürlich selber, einmal aus meinen eigenen AquaGrow LightBars und aus meiner neusten Led Entwicklung die (noch) nicht vorgestellt wurde. ;)
      Versorgung wird warscheinlich wieder über die ATI Essentials passieren, Einrichtung mit 4 Boxen CaribSea Life Rock, 2x Rock, 1x Äste, 1x Platten. Korallen möchte ich wenn es irgendwie möglich ist AUSSCHLIESLICH aus Nachzuchten haben, wie auch der Besatz nur aus Nachzuchten bestehen soll.

      Soweit zumindest erstmal die Vorstellung des planst und meine zurückmeldung im Forum, ich hoffe wir lesen uns wieder öfters. ;)
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung
    • So, ich wollte dann mal kurz die Entstehung des Aquariums beschreiben:
      Am 22. Juli ging es zum Aquarien Bauer nochmal kurz durchsprechen wie die Bohrungen genau sein sollen damit Verrohrung ect gut passt.

      Zuhause wurde schon die Bodenplatte gesetzt und passende Bohrungen für Strom, Osmosewasser und Ablauf Gebohrt. 2 25mm Bohrungen durch Fließe, Estricht und Betondecke... Echt spaßig!

      Dann ging es ans Zimmern vom Unterschrank. Hier wurden Porenbetonsteine verwendet die noch zusätzlich mit Stahlbeton abgestützt werden damit das Becken nicht durchhängt. Seite/Mitte sind 100er Steine, Rückwand ist aus 50er Steinen.

      Am 27. Juli wurden dann endlich die Becken geliefert. Mit Hilfe von Dennis und dem AQ-Bauer + 1 Freund war es garnicht mal so schwer... :D


      Im Technik-Abteil sieht man auch schon die Stromverteiler, dies sind 19" Rack Leisten, einzeln schaltbar.
      Danach ging es dann am 28.7. an den Aufbau: 2 Kisten Caribic Sea Rock, eine Kiste Platten und 2 Boxen Äste wurden erst aufgereiht und dann in den Becken verteilt. Aufbau gefiel auch ziemlich direkt von anfang an, daher wurde alles mit einer Dose Reef-Foam verklebt. (Nebenbei: Sehr geiles Zeug zum bauen mit RRR.)

      Als nächstes wurde Wasser gemacht (300L Tonne, 45kg Salz) und auch schon die Technik eingebaut. Auf dem Bild ist es etwas wüst, sieht aber immer noch so aus. :D


      Als alles Sand (2 Säcke Agonit ~50kg) im Becken war und gut geflutet, insklusive einmal Boden da ich eine Verrohrung nicht geklebt habe, war konnte man schon absehen dass das Becken sehr gut wird.


      Am 31.7. kam dann auch schon die Lampe für das Nano drüber und am 2.8. die erste Lampe des großen Beckens. Natürlich komplett Led. ;)

      Die ersten Korallen kamen von Dennis sowie ein paar SPS von DeJong die zusammen mit Riffbarschen und Einsiedlern/Schnecken geliefert wurden. Die 2te Lampe und die meisten anderen Korallen von joris-aqua.de/ kamen dann am 5.8. bzw 6.8. Nun steht das Becken komplett erstmal und Ich versuche es stabil zu halten.
      Zum schluss noch paar weitere Aufnahmen vom 6.8.:
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung
    • Hallo,
      schön das zumindest ein bisschen Resonanz kommt.
      Ja mir gefällt der Aufbau auch diesmal richtig gut. Das RRR ist wirklich genial von der Optik und es macht Spaß damit zu bauen. Die Baggergrundeln pflügen auch sehr den Boden um was recht lustig ist, nur leider habe Ich die Strömung noch nicht im Griff... An ein paar stellen wird immer alles Sand weg gespült im laufe von 1-2 Tagen. die 3 RW15 machen Ihren Dienst recht gut und so muss Ich da nochmal optimieren.
      Ansonsten habe ich grade ne leichte Algenblüte, UVC lässt aber noch auf sich warten, Ich habe nen Denkfehler in der Verrohrung gemacht und werde diese auch nochmal komplett neu machen müssen (Ablauf und Notablauf großes Becken) und es fehlen noch sehr viele Korallen. :D Z.Z. plane ich jeden Monat 200€ ein dafür bis das Becken voll ist.
      Dafür entwickeln sich die jetzigen Korallen aber sehr gut und alle SPS haben Wachstumsspitzen gebildet. Es wird also...
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung
    • Gefällt mir auch sehr gut, das einzige was mich stören würde ist das man die Rohre im Ablaufschacht sieht..
      Die hätte ich schwarz verkleidet oder aus schwarzem Glas gemacht...

      Ansonsten sehr schön, vom Aufbau bis zum jetzigen Besatz!
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
    • Da hast du allerdings recht... Das man die Rohre sieht ist noch doof, aber Ich hoffe dass die mit der Zeit einfach nicht mehr sichtbar sind. Sei es durch Korallen oder durch Kalkrotalgen ect.
      Der Besatz vergrößert sich grade rapide... Durch ne Beckenauflösung habe ich noch paar Korallen, einen Seeigel bekommen und am Freitag fahre Ich nochmal hin und wir fangen alle Fische raus die für sein neues Becken zu groß sind. Mal sehen wie viele Korallen/Fische es noch werden. :D
      Sorge macht mir grade mein Nano da dort die Cyanos anfangen zu wachsen... Lampe ist noch nicht umgebaut und daher glaube ich zu stark und nicht passend für den Besatz. Es ist seit gestern aber auch nen 55W UVC am laufen und neue Analysen sind geliefert wurden.
      Anbei nochmal nen Bild von meiner Lampe da Ich sie letzt bisschen verschoben habe zum hantieren. Insgesamt sind es 28 Module die möglich wären pro Lampe, man sieht nur 2 der 5 Reihen und in der Beckenmitte, wo der Steg ist habe Ich keine installiert. Die Bilder sind nicht die besten aber man erkennt sehr gut wie viele Led's Ich verwende und es erklärt warum ich den Nachteil von vielen anderen Lampen (Abschattung, schlechte Farbmischung, hohe Bestromung der Led's) perfekt in den Griff bekommen habe. ;) Pro Modul (10x10cm) 48 Led's, über 1300 Led's pro Lampe.... :p


      Bilder vom Becken mache ich später noch mal...
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung
    • Hallo Moritz,

      Ein sehr schönes und interessantes Projekt !
      Bei deinen letzten Vergrößerungen hättest du doch auch gleich den ganzen Sockel mit einem ganz großen Becken bestücken können.
      Dann musst du da nicht nächstes Jahr wieder ran ..... :thumbsup:

      Für eine Raumteiler finde ich 70 cm zu schmal und das kleine höhergestellte Becken an der Stirnseite ( also mitten im Raum) stört mich persönlich extrem.
      Ein großes Becken mit offener Stirn und Schacht zur Wand würde in der Einbausituation um ein Vielfaches attraktiver wirken.( allein die Tiefenwirkung währe dabei unschlagbar)

      Ist aber nur mein persönlicher Eindruck. 8)
      Der Aufbau und deine LEDs sind natürlich wider klasse gelöst..... freue mich schon auf weitere Bilder !
      Gruß vom Nils

      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern...... :D

      Hier geht's zu unserem Wohnzimmer-Riff
    • Hi Nils,
      ja die Überlegung zu 2,50 waren da, aber auch die Überlegung zu 80 oder 90er breite und 70er höhe. 1570L war das größte was Ich mir vorstellen konnte, aber es gab mehrere Gründe dagegen:
      - Breite des Wohnzimmers: Couch musste auch Platz haben und so habe ich 45cm zwischen Unterschrank wo TB ist und Couch, gut zum arbeiten..
      - 60er Höhe ist gut um alles Problemlos zu erreichen, auch ohne Stufen/Tritt
      - 2 Meter + 50cm Nano ist ganz ok

      Zum Nano, ja das ist wirklich geschmackssache, möchte es aber auch kurz erklären:
      - Nanos mit kleinen Fischen haben ihren ganz besonderen reiz
      - Es gibt viele Fische/Krabben/Garnelen die in großen Becken einfach nicht zur Geltung kommen
      - Die Pflege eines Nanos am großen Becken ist einfacher als seperat (Nährstoffversorgung ect)

      Bauteschnisch war es dann leider nur möglich an dieser Stelle es zu realisieren. Gut, über 2 RFP statt CL wäre es auch woanders gegangen, aber dann hätte man auch nur einen Blick für das große gehabt und das kleine rwäre untergegangen...
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung
    • So, also das Becken hat kräftig Byopsis Algen, durch Dummheit hatte ich ne KH von 18 was dazu führte das einiges auf dem ruder gelaufen ist und Ich kämpfe mich nach und nach durch die Probleme, inklusive Fischkrankheiten, Glasrosen ect und und... Naja, das einzige was grade gut läuft ist das Licht und selbst dabei möchte ich noch was verbessern....

      Zu dem Filterbecken:
      Ganz oben ist ne Skitze mit den Maßen. nrw-riff.de/index.php/Attachment/18554-TB-png/ bisschen drunter sieht man die Aufteilung nrw-riff.de/index.php/Attachme…-2016-07-29-20-52-31-jpg/ Höhe ist 22cm der Scheiben weil der AS 20-25cm Wasserstand haben muss, das wurde direkt mit berücksichtigt.
      [img='http://aqua-grow.de/wp-content/uploads/2014/03/Logo.png',left][/img]Beste Grüße Moritz
      Meine Projekte zur Aquariensteuerung: www.Aqua-Grow.de
      Hersteller von Aquarien-Controllern und DIY Sets für Beleuchtung