Systemwechsel geplant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Systemwechsel geplant

      Hallo zusammen,

      Ich plane zukünftig mein 3000 Liter Becken anstatt mit Kalkreaktor, Balling und Spurenelementen mit den Essentials von ATI zu versorgen. Außerdem bin ich der Überzeugung, dass nur ein möglichst breites Nahrungsangebot an gelösten und festen Bestandteilen dazu in der Lage ist eine sehr vielfältige Ansiedlung von Mikrofauna und Bakterien bzw. Bakterienfilmen (ähnlich dem natürlichen Riff) zu ermöglichen. Da dies mein erklärtes Ziel ist, möchte ich gerne zusätzlich zu den Essentials entsprechende Produkte einsetzen. Sicherlich trägt die Verstoffwechselung der Fische und die daraus erfolgende "Düngung" hier ebenfalls bei. Ich bezweifele jedoch, dass allein hieraus das von mir angestrebte sehr breite Nahrungsangebot für Korallen, Mikrofauna usw. realisiert werden kann.

      Des Weiteren möchte ich durch das breite Nahrungsangebot und die einhergehende Etablierung von Mikrofauna und Bakterienpopulationen einen natürlichen Verbrauch bzw. Abbau von Nitrat und Phosphat erwirken. Derzeit setze ich dauerhaft Phosphatabsober ein, was ich gerne ändern möchte.

      Ich habe im Internet viele Berichte gelesen und auch mit ein paar Herstellern Kontakt gehabt. Bislang habe ich jedoch das Gefühl mich im Kreis zu drehen.
      - Sangokai Balance und Basis als Gesamtsystem ist für mein 3000 Liter Becken einfach auf Dauer viel zu teuer.
      - ATI bietet keine Zusätze zur Ernährung in ähnlicher Form an.
      - Kombination von ATI Essentials und Sangokai Basis führte bei einigen Beckenberichten nach einer Zeit zu Problemen, da einige Spurenelement nach einer Analyse zu hoch und andere zu niedrig vorhanden waren. Ursachenforschung extrem schwierig, weil keine genauen Inhalte der Essentials bekannt sind und die Empfehlungen dann lauten: bleib bei einem System, also Sangokei.
      - Erfahrungsberichte der Essentials mit anderen Herstellern wie z.B. NYOS oder Fauna Marin habe ich keine gefunden.

      Ich könnte mir sehr gut Vorstellen die ATI Essentials in Kombination mit z.B. NYOS Produkten anzuwenden und hiermit meine Ziele zu verwirklichen.

      Hat jemand von euch hierzu vielleicht Erfahrungswerte oder kann mir hilfreiche Tipps und Empfehlungen geben?
      :achtung:

      Freue mich auf eure Beiträge - Danke

      LG
      Rudi
      Hier geht's zu meiner Beckenvorstellung:

      lab.atiaquaristik.com/timeline/1373#

      :smilie_tier_125:
    • Hallo Rudi,

      Ich hanthabe es folgendermaßen.

      1. Spurenelemente
      Laboranalyse und auf Basis des Ergebnisses die ensprechende Spurenelemente ansetzen.
      Optional eine Fertige Spurenelementlösung

      2. Nährstoffe
      Ich gebe täglich 5x eine ganz kleine Menge Trockenhefe hinzu, nach ca. 1-2 Monaten ist die Population an diversen Schwämmen / Seescheiden / Röhrenwürmer / Kleingetrier regelrecht explodiert. Der Calciumverbrauch ist auch etwas gestiegen, ob es jedoch mit der Hefedosierung zusammenhängt habe ich nicht getestet.
      Nachteil ist das es dein Phosphatwert etwas nach oben treibt.
      Die Hefe löse ich zuvor nicht auf, diese wird mit Hilfe eines Rondomatic Dosiert. Die Fische freuen sich auch etwas über die Hefe, diese schnappen ein paar Stücke aus dem Freiwasser.

      Gruß Andy