54 Liter... Here we go!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 54 Liter... Here we go!

      Hallo liebe User!

      Nachdem ich ja hier schon Problem breit getreten habe möchte nun endlich mein Becken mal vorstellen.
      Es steht jetzt seit ende Dezember. Am 9.1.16 habe ich einen der Steine tauschen müssen und bis gerade eine dicke Braunalgenphase ausgesessen.
      Inzwischen sieht aber alles wieder ganz akzeptabel aus. Daher hier meine Vorstellung...

      Daten und Technik:

      Becken: 54 Liter Standartbecken
      Bodengrund: Sand
      Beleuchtung: 120W China LED, ja... habe ich bestellt und bin auch sehr zufrieden damit. Bericht wird noch folgen.
      Abschäumung: modifizierter AA535 im AC20 mit modifizierter Shego optimal und DIY Schalldämpfer.
      Strömung: Koralia NANO900, Tunze Nano Stream 6415
      Hydor Heizer
      LS: Ca. 8 - 10kg

      Es steht bei mir im Wohnzimmer, daher bin ich sehr darauf bedacht dass es nicht zu laut ist. Bis auf einige Kleinigkeiten bin ich bisher uach zufrieden. Erst mal die Bilder:

      [img='https://picload.org/thumbnail/warcwgl/wp_20160125_20_46_07_pro.jpg',none,106][/img][img='https://picload.org/thumbnail/warcwgr/wp_20160125_09_06_44_pro.jpg',none,214][/img][img='https://picload.org/thumbnail/warcwga/wp_20160125_09_06_51_pro.jpg',none,208][/img] [img='https://picload.org/thumbnail/warcpwr/wp_20160125_09_06_18_pro.jpg',none,208][/img][img='https://picload.org/thumbnail/warcppw/wp_20160122_09_48_47_pro.jpg',none,112][/img]

      Die Einfahrphase gestaltete sich bisher für meine Verhältnisse eher ungewöhnlich.
      Wasser aufgesalzen, Steine rein und nach ein paar Tagen dann die ersten Kieselalgen. Ging dann wieder zügig weg. Dann musste ich halt gezwungener Maßen den linken Stein
      wechseln. Danach spielte dann alles verrückt und die Algen kamen. Nun siehts aus wie auf den Bildern. Also schon viel besser. Gestartete hatte ich mit ner Hagen Glo, 2x 24W.
      Die hatte ich auf umgebaut auf Einzelreflektor und habe dann vor etwa 10 Tagen auf LED umgerüstet. Und ich muss sagen. Wenn man ein wenig dran bastelt sind die China Lampen
      vom P/L-Verhältnis grandios. Habe sie jetzt auf etwa 50% laufen und das Becken ist strahlehell. Negatives ist bisher nicht aufgefallen.

      Die Ströhmung verläuft von rechts nach links. Die Tunze ist hinter dem Stein und strahlt quer nach oben, die Koralli direkt Horizontal von rechts nach links. Das führt zu einer kreisförmigen Strömung.
      Der Boden ist vorn gut beströmt. Nach langem hin und her habe ich jetzt glaub ich ne optimale Konfiguration gefunden.

      Die Wasserwerte waren bisher immer recht stabil. Inzwischen hat sich aufgrund einiger Gegenmaßnahmen etwas Nitrat angesammelt. Allerdings alles im Rahmen. Ansonsten habe ich nichts zu meckern.

      Besatz bisher:
      - Ein Sinularia Ableger (ist bereits festgewachsen)
      - 2 Scheibenanemonen (Eine pro Stein, sind mit den Steinen eingezogen)
      - Keniabäumchen
      - kleiner Fetzen grünes Affenhaar
      - 4 Turbos
      - 3 Nessarius die hauptsächlich im Boden unterwegs sind
      - Einige kleine Täubchen die Rumwuseln
      - Ein kleiner Globolus dem ich ständig Caulerpa im Becken verstecke die er fleissig abgrast.
      - 3 Einsiedler

      Für Angebote weiterer kleiner Ableger bin ich immer Offen - ist ja alles noch recht karg.
      Ansonsten macht es schon recht viel Spaß dem Treiben der Wirbellosen zuzuschauen.

      MfG,
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlechMann ()

    • So. Naja... ich denke in dem Rahmen wird sich das irgendwie kontrollieren lassen.

      Habe ein kleines Update von gestern.
      Da sich das "Beckenklima" weiter und schnell verbessert denke ich dass ein neues Bild angebracht ist.
      Es ist noch ein Pilz und etwas neue Caulerpa für den Igel eingezogen.



      Wie man ganz gut sieht ist aus der Braunalgenplage nun ein Rest geworden.

      MfG,
      Andreas
    • So es ist wieder Zeit für ein kleines Update.

      In den letzten 10 Tagen hat sich was getan. Es sind neue Bewohner eingezogen und die Technik ist gepimpt. Ich begrüße auch inzwischen die langsam aufkommenden Kalkrotalgen, allerdings beobachte ich auf einmal wieder ein mysteriöses Schneckensterben.

      - Zum ersten Punkt. Die neuen Bewohner:

      Dank der Tombola habe ich guten Grund gehabt einige Tiere nachzuordern.
      1. Eine Euphylia
      2. Eine kleine Xenienkolonie
      3. Eine Boxerkrabbe (obwohl ich inzwischen lieber zwei genommen hätte)



      Aufgrund der neuen Bewohner habe ich einige andere Bewohner innerhalb des Beckens umziehen müssen. Das Bäumchen ist ein Stück nach links gezogen, dafür musste es vom Substrat gelöst werden. Inzwischen wächst es schon am großen Stein an. Dafür sind ganz rechts nun die Xenien eingezogen. Mal sehen, so wie ich sie kenne sollten die ja keine Probleme machen, ausser irgendwann höchstens zu viel Raum fordern.

      In der Mitte, am Boden - das Becken hat ja nicht so viel Tiefe - ist die Euphylia eingezogen. Scheint sich dort auch zunächst recht wohl zu fühlen.

      Die Boxerkrabbe hat sich inzwischen einige Plätzchen angesehen und wohnt nun am linken Stein. Dort sind sehr viele Spalten in denen sie es sich bequem macht. Leider ist sie nich recht scheu und kommt nur ab und an mal raus. Inwzischen hat sie auch was gefunden was sie in den Scheren rum schleppen kann.



      Eine Rhodactis musste ich heute vom linken Stein entfernen, da sie drohte auf den Pilz zu zu wachsen.


      - Zur Technik:

      Da ich dieses Jahr immer mal wieder einige Tage weg sein werde habe ich mir Gedanken um eine Nachfüllautomatik gemacht. Meine Wahl fiel auf den Osmolator Nano. Leider musste ich erst mal feststellen dass der Magnethalter für dünne Scheiben einfach zu stark ist und den Schwimmer anzieht. Zum Glück habe ich die Rückwand an der Rückseite dazwischen - dort hält der Magnet noch ausreichend und der Schwimmer ist frei. Den Kanister mir etwa 4,5 Ltr habe ich im Schrank (passte noch genau). Das Wasser passt noch so eben im Notfall in das Becken falls es doch mal eine Notschaltung geben sollte und hält etwa 7 bis 10 Tage. Mal sehen wie lange tatsächlich. Habe den Osmolator gewählt da er selbst eine Notschaltung eingebaut hat.

      Die Lampe hat nun eine Potisteuerung für die Lüfter bekommen. Laufen jetzt auf etwa 50% und sind jetzt unhörbar. Wenn ich den Schalldämpfer für die Ansaugung der Schego Optimal fertig habe werde ich das noch mal prüfen, da diese jetzt wieder lauter ist als die Lampe.

      Worüber ich mir noch Gedanken machen ist der HangOn. Leider läuft das Wasser direkt auf die Koralia Pumpe und es vertreilen sich Luftbläschen im Becken. Das würde ich gern eliminieren. Allerdings weiss ich noch nicht wie. Ich hörte schon von Konstruktionen wie Filterschwämme am ablauf, allerdings müsste man die sicher häufig wechseln, damit sie ihren eigentlich Zweck nicht erfüllen. Falls da jemand ne Idee hat. immer her damit.




      - Schneckensterben:

      Meine Turboschnecken sind inzwischen wieder vom Aussterben bedroht. Inzwischen waren wieder 4 muntere Vertreter da. Eine ist vor ein paar Tagen des Nachts verstorben, die andere Lag heute Morgen auf der Seite.Leider habe ich keine Ahnung was da los ist. Sie war die letzten zwei Tage schon recht träge. Evtl. gibts auch irgendeinen Jäger im Becken. An die Einsiedler glaube ich eigentlich nicht.

      Viel Spaß beim lesen!
    • BlechMann schrieb:

      An die Einsiedler glaube ich eigentlich nicht.
      Die hätte ich als erstes auf dem Radar, da sie an die Häuschen wollen!
      LG
      Dirk
      ___________
      "All what we see or seem to see is just a dream within a dream" E.A.Poe
      ___________
      Der Neue Anzeigenmarkt für Aquaristik
      - kostenlos - einfach - genial -
    • Moin.

      Zu deinem Luftblasenproblem würde ich entweder die Pumpe an eine andere Stelle setzen, oder einen groben Filterschwamm so einsetzen, dass er von Ausgang Hangon zur Wasseroberfläche reicht. damit wäre auch eine Geräuschquelle eliminiert.

      Zu den Schnecken hätte ich vielleicht Kupfer im Verdacht, oder hast du irgendwelche besonderen Algen im Becken, die eventuell Fraßtoxine entwickeln, die die Schnecken nicht vertragen?
      Grüße

      Johnny

      90x50x60 cm 270 Liter
      DIY AquaGrow Lampe mit Wärmerückführung, Upflow Algae Scrubber, ATI Essentials
    • hi Leute!

      Also Algen schliesse ich eigentlich aus. Inzwischen ist eigentlich nur die Caulerpa über. Alles miese ist jetzt weg. Kupfer könnt ich mal testen, aber wüsste nicht woher...

      Die Einsiedler haben hinterm Gestein echt ne riiieesen auswahl an Häusern die sie auch gut nutzen.

      Das mit dem Schwammstück hatte ich ja eigenzlich schon auf dem Radar. Muss ich den dann auch regelmässig wechseln oder auswaschen :P ?!

      MfG
      Andreas
    • mh... Habs jetztbmal auf mehrere Arten ausprobiert mit nem Stück Schwamm. Das klappt nicht. Gegen das Plätschern super aber gegen die Luftblasen bringts nix. Ich bräuchte ne Idee wie ich den Auslaug ein Stück nach vorn lenken kann... Aber wo befestigen?! Da steht ja nix über... Oh man. Pumpe versetzen ist keine Option. Die Position ist optimal und sonst hab ich nicht viel Platz...
    • also ich würde mir da 'ne einfache Wasserrutsche bauen. Das mit dem Schwamm wäre für mich keine dauerhafte Lösung.
      Einfach ein dünnes Stück Kunststoffplatte aus dem Baumarkt (gibt es z.B. auf der Rolle in 0,2 mm dicke) zurechtschneiden und dann entweder unter dem Auslass festkleben oder mit langem Kabelbinder befestigen. Ist eine Sache von ein paar Minuten und man keine Angst mehr vor Nitrat, plätschern etc. haben.

      Udo
      Eckbecken (107*107*70) 500L
      500 W LED über GHL gesteuert
      2*Koralia Evolution 5200, 1*Koralia Evolution 2800, 2* Tunze 6045
      TB (100*40*40) 160L
      Nyos Compactcone 160
      Ecomax DM 3500
    • Hallo!

      Jo danke Udo, ich glaube genauso werde ich das auch machen. Allerdings wenn ich das nächste mal im Baumarkt vorbei komme...

      Trotzdem habe ich mal wieder ein kleines Update - es ist wieder Montag, Zeit für die gewohnte Montagspflege. Da ich ja nun damit begonnen habe wechselte ich heute Morgen etwa 10% Wasser. Außerdem stand heute eine Große Meßreihe an:

      NO2: nn
      NO3: 25 mg/l
      PH: 7,6
      KH: 8,5° dH
      CA: 430 mg/l
      MG: 1230 mg/l
      PO4: 0,02 mg/l
      Dichte: 1024 - konstant, und so genau wie ich es mit meiner kleinen Spindel überhaupt messen kann. Das wichtigste aber: Konstant!

      Da ich letzte Woche deutlich mehr Nitrat gemessen hatte, Phosphat aber nicht nachweisbar war und die Sinularia extrem beleidigt schien habe ich einen Riegel FroFu besorgt und vorsichtig über die Woche verteilt drei Fütterungen mit selbigem ungewaschen durchgeführt. Wie man sieht hats den Phosphatpegel drastisch gepusht (hatte nicht mit der eindrucksvollen Wirkung gerechnet). Die Weichen sehen nun wieder viel besser aus und Nitrat ist deutlich gesunken. Obs jetzt unmittelbar mit dem PO4 zu tun hat weiss ich nicht, scheint aber insgesamt so zu sein, da sich sonst nichts geändert hat.

      Heute am frühen Mittag - also vor etwa einer halben Stunde sind zwei Sexy Shrimps eingezogen. Der Osmolator war definitiv die sinnvollste Anschaffung der letzten Woche. Es ist schon sehr entspannt einfach nur den Kanister ab und zu aufzufüllen und der Pegel steht in Stein gemeißelt, da der Schwimmer recht empfindlich ist. Bin da sehr zufrieden.

      Langsam denke ich über einen eventuellen Fischbesatz nach. Ich hätte evtl. gern etwas was dabei hilft den Boden etwas sauberer zu halten. Oder einfach gut aussieht und nicht zu langweilig ist. Ob da jemadn nen Vorschlag hat? Der Pool sollte ja aufgrund der Raumlimitierung recht begrenzt sein.

      Aktuelle Bilder:



      Gruß,
      Andreas
    • Hallo Andreas,

      du könntest auch ein HT Rohr in der entsprechenden größe
      des Auslauf auf länge schneiden
      und dann längs aufschneiden.
      Das stülpst du dann einfach über den Auslauf und Ruhe ist.
      Hat bei meinem Aqua Medic Blue auch funktioniert.
      Grüße Jü

      Becken 60 x 70 x 60cm Standzeit seit November 2012
      Technikbecken 60 x 50 x 30cm Mehrkammersystem - Rückförderpumpe 1000 Liter/h -
      Strömungspumpe Aqua-Medic Ecodrift 8.0- Abschäumer - Aqua Medic Evo 1000 - DIY Beleuchtung T5 2x 24 Watt
      LED Power Emitter 2 x 50 Watt 16000k und 2 x 50 Watt 460-470nm - GHL Beleuchtungscomputer,
      Selbstbefüllanlage 3o Liter Tank für ca. 7 Tage
    • Hallo Andreas,
      wenn du bei den Weichkorallen bleiben willst, würde ich den PO4 Wert noch etwas anheben. Weichkorallen haben es gerne etwas "fetter".
      Fische in 54L ist natürlich grenzwertig....
      Ein paar kleine Grundeln (Eviotas) wären möglich. Evtl. ein kleiner Knallkrebs mit Symbiosegrundel, mehr geht da nicht. Bleib lieber Garnelen und Krabben (z.B. Boxerkrabbe), die können auch sehr interessant sein.

      LG Udo
      Eckbecken (107*107*70) 500L
      500 W LED über GHL gesteuert
      2*Koralia Evolution 5200, 1*Koralia Evolution 2800, 2* Tunze 6045
      TB (100*40*40) 160L
      Nyos Compactcone 160
      Ecomax DM 3500
    • Hi!

      Ja genau das war auch der Plan.
      Habe allerdings seit gestern nun auf einmal eine recht auffällige Schaumbildung an der Wasseroberfläche. Kann es sein dass das an den stark proteinhaltingen Lobstereiern liegt die ich ins Becken werfe. Im Gegenzug musste ich allerdings auch verwundert fesstellen dass der Abschäumen trotzdem relativ wenig Dreck zieht.


      Habe auch noch ein technisches Problem dem ich einfach nicht Herr werde: Meine Schego Optimal, die inzwischen an Ansaugung und Auslass je einen DIY Schalldämpfer besitzt macht mich total verrückt, bzw. Bin ich nicht ganz sicher ob es die Schego ist oder der Schrank. Das Problem ist ein tief frequentes Brummen. Habe sie im Unterschrank meinen Beckens aufgehängt - Wenn die Tür zu ist sind alle Geräusche weg, bis auf ein tiefes Brummen welches noch im Nachbarzimmer recht laut ist. Auch wenn sie neben dem Schrank liegt ist es deutlich zu hören. Habe schon die Tetratec 100 ausprobiert, ist aber zu schwach und noch lauter. Jetzt habe ich eine Eheim bestellt. Allerdings mit wenig Hoffnung.

      Hat da jemand nen Tip wie ich das Brummen in den Griff bekommen kann?!

      MfG,
      Andreas
    • Moin,

      wer frisst denn eigentlich die Lobstereier bei dir im Aquarium?

      Zur Schaumbildung: Ist bei deinem System ein Oberflächenabzug mit dabei?

      Zum Brummen: Ja das kommt von der Pumpe. Die müsstest du entkoppeln, damit sich die Schwingungen nicht übertragen. Am besten wäre, wenn du die Pumpe an einem Faden aufhängen könntest :)
      Grüße

      Johnny

      90x50x60 cm 270 Liter
      DIY AquaGrow Lampe mit Wärmerückführung, Upflow Algae Scrubber, ATI Essentials
    • Johnny schrieb:

      Zum Brummen: Ja das kommt von der Pumpe. Die müsstest du entkoppeln, damit sich die Schwingungen nicht übertragen. Am besten wäre, wenn du die Pumpe an einem Faden aufhängen könntest
      Neee Johnny,

      da muss ich dir mal wiedersprechen.

      Denke nur mal an eine Gitarre, der Faden würde die Schwingungen weiterleiten.
      warum nehmt ihr nicht ein einfaches Gummiband, funktioniert super, hab ich auch so gemacht.
      Grüße Jü

      Becken 60 x 70 x 60cm Standzeit seit November 2012
      Technikbecken 60 x 50 x 30cm Mehrkammersystem - Rückförderpumpe 1000 Liter/h -
      Strömungspumpe Aqua-Medic Ecodrift 8.0- Abschäumer - Aqua Medic Evo 1000 - DIY Beleuchtung T5 2x 24 Watt
      LED Power Emitter 2 x 50 Watt 16000k und 2 x 50 Watt 460-470nm - GHL Beleuchtungscomputer,
      Selbstbefüllanlage 3o Liter Tank für ca. 7 Tage
    • die Pumpe muss einfach nur an Gewicht zulegen. Ich habe damals ein Reststück Fensterbank genommen, geht aber auch mit einem Ziegelstein oder noch besser einem Rasenkantenstein, ein paar Filzgleiter drunter geklebt und die Pumpe mit einem Kabelbinder an dem Stein befestigt. Da brummt dann gar nichts mehr!

      LG Udo
      Eckbecken (107*107*70) 500L
      500 W LED über GHL gesteuert
      2*Koralia Evolution 5200, 1*Koralia Evolution 2800, 2* Tunze 6045
      TB (100*40*40) 160L
      Nyos Compactcone 160
      Ecomax DM 3500